Corona-Impfung in 110 Zürcher Apotheken

Im Kampf gegen die rasch steigenden Fallzahlen sind alle aufgerufen, sich und ihr Umfeld vor dem Coronavirus zu schützen. Effektivste Massnahme ist die Impfung. Erst-, Zweit- und neu auch Boosterimpfungen können in den rund 110 Corona-Impfapotheken des Kantons Zürich einfach und schnell über die kantonale Impfplattform VacMe gebucht werden. Voraussetzung für eine Booster-Impfung ist aktuell, dass die Grundimmunisierung mehr als sechs Monate zurückliegt. Falls die Anmeldung auf der Impfplattform nicht gelingt, kann auch via Impfhotline des Kantons Zürich, Telefon 0848 33 66 11 (7 Tage die Woche von 7 bis 23 Uhr), ein Impftermin in einer Apotheke gebucht werden. Da die Nachfrage derzeit gross ist, braucht es allenfalls etwas Geduld. Neu bieten Apotheken vereinzelt Corona-Impfungen auch mit dem Impfstoff von Pfizer an.  

> Jetzt Impftermin buchen
> Infos Corona-Impfung ZH
> Infos Corona-Impfung Bund

Die aktuell rund 110 Corona-Impfapotheken des Kantons Zürich finden sich über folgenden Link: https://impfapotheke.ch/kantone/zuerich.htmlDas Impfangebot richtet sich ausschliesslich an Personen ab 16 Jahren. Sogenannte Kreuzimpfungen mit verschiedenen Impfstoffen sind aktuell in Apotheken nicht erlaubt. Ebensowenig wie Impfungen für stark immunsupprimierte oder autoimmunerkrankte Personen. Schwangere brauchen ein ärztliches Attest.

Der Vektorimpfstoff Janssen von Johnson & Johnson wird ausschlieslich im Zentrum für Reisemedizin in Zürich verimpft und wird aktuell noch nicht geboostert.

Die Impfhotline des Kantons Zürich wird über spezielle Nummern auch in zahlreichen Fremdsprachen angeboten:  Impfhotlines in weiteren Sprachen

Swissmedic hat bisher drei Impfstoffe freigegeben
Im Dezember 2020 hat die eidgenössische Zulassungsbehörde Swissmedic den Impfstoff von Pfizer/Biontech in der Schweiz zugelassen. Im Januar 2021 erfolgte die Zulassung des zweiten Impfstoffs von Moderna, der unter anderem im Wallis hergestellt wird. Mittlerweile ebenfalls zugelassen ist der Vektorimpfstoff Janssen von Johnson & Johnson. Geboostert werden dürfen Personen mit den Impfstoffen von Pfizer (ab 16 Jahren) und Moderna (ab 18 Jahren), sofern die Grundimmunisierung mindestens sechs Monate zurückliegt. Für mit dem Impfstoff von Moderna Grundimmunisierte 16- bis 29-jährige empfiehlt Swissmedic einen Booster mit Pfizer. Da ein Kreuzimpfung (verschiedene Impfstoffe), kann diese leider aktuell nicht in Apotheken verabreicht werden.

> Zulassungsbehörde Swissmedic

Impfstrategie des Bundes
Am 17. Dezember 2020 hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die national gültige Impfstrategie publiziert, die stetig aktualisiert wird. Sie sieht vor, dass 1. besonders gefährdete Personen geimpft werden; 2. Gesundheitspersonal mit Patientenkontakt und Betreuungspersonal von besonders gefährdeten Personen; 3. Personen in Gemeinschaftseinrichtungen mit erhöhtem Infektions- und Ausbruchsrisiko (mit altersdurchmischten Bewohnern). Im weiteren Verlauf ist die Impfung für alle anderen Erwachsenen und zuletzt auch für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren freigegeben worden.

> Infos BAG für Fachpersonen

EKIF berät den Bund - Infovac ist Impfplattform des Bundes
Bei seinen Entscheiden zum Thema Impfen beraten wird der Bund durch die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF). Infovac ist die Impfplattform des BAG in Zusammenarbeit mit weiteren Institutionen.

> EKIF
> Infovac


Mitgliederbereich

BenutzernamePasswort

Aktuell


Jetzt Corona-Impfung in der Apotheke buchen

Im Kampf gegen die Pandemie engagieren sich rund 110 Apotheken des Kantons Zürich beim Corona-Impfen. Neu wird in einigen Apotheken auch der Impfstoff von Pfizer verabreicht. In Apotheken geimpft werden können Personen ab 16 Jahren. Dies gilt auch für den Booster, der aktuell ab sechs Monaten nach der Grundimmunisierung verabreicht wird. Termine für Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen sind buchbar auf der offiziellen Impfplattform VacMe, vereinzelt bieten Apotheken Termine auch eigenständig oder ohne Voranmeldung (Walk-In) an. Corona-Impfungen sind kostenlos und berechtigen nach der vollständigen Immunisierung und bei Boosterimpfungen zu einem Zertifikat für 12 Monate.

> Impftermin buchen

> Impfapotheke finden

> Mehr erfahren

> Impfinfo Kanton Zürich

> Impfinfo Bund



Drei-Monats-Zertifikat bei positivem Antikörpertest

In 25 Apotheken des Kantons Zürich sind Antikörpertests erhältlich. Falls positiv, berechtigen diese exklusiv in der Schweiz zu einem drei Monat gültigen Zertifikat. 60 Apotheken bieten Antigen-Schnell- und PCR-Tests an. Wer sich bei Symptomen sofort testen lässt, hilft Infektionsketten zu unterbrechen. In den meisten Apotheken verfügbar sind die praktischen SELBSTtests für die bequeme Anwendung zuhause.

> Mehr zum Thema

> Apotheke für PCR-, Antigen- und Antikörpertest finden



Keine Lust auf Grippe? Jetzt Impftermin reservieren

Die Erkältungs- und Grippesaison läuft. Und wer möchte sich schon in Coronazeiten auch noch mit der Grippe herumschlagen? Die Grippeimpfung ist die beste Prävention dagegen, schwächt die Symptome ab und schützt vor schweren Komplikationen. Sie ist überdies seit Jahren erprobt. Die Impfung erfolgt idealerweise ab Mitte Oktober bis zum Ausbruch der ersten Grippewelle. Im Kanton Zürich bieten 190 Apotheken Grippeimpfungen an.

> Grippeimpf-Apotheke finden

> Infos Grippeimpfung BAG

Notfalldienst

ApoFon / Beratungsnummer Kanton Zürich ausserhalb der Ladenöffnungszeiten

Telefon 0900 55 35 55

CHF 1.50/Min. ab Festnetz