Lohn Lehrlinge

Lehre für Pharma-AssistentInnen (dreijährig)
1. Lehrjahr Fr. 600.-
2. Lehrjahr Fr. 900.-
3. Lehrjahr Fr. 1100.-
jeweils 13 Mal ausbezahlt

Individuelle Lohnkomponente:
Zur Würdigung der besonderen persönlichen Leistung einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters kann der Monatslohn selbstverständlich über die hier publizierten Ansätze hinaus nach oben angepasst werden.

Pharma-Betriebsassistetin:
Zusätzlich zum Bruttolohn Fr. 300.- bis Fr. 500.- monatlich nach Abschluss der Ausbildung.

Stundenlohn Beispiel:

Brutto-Monatslohn Fr. 4000.-: 182 Stunden (bei 42-Stunden-Woche)
Fr. 4000.-: 182 = Fr. 22.00.-
Feiertagsentschädigung 3%: Fr. 0.66.-
Zuschlag für vier Ferienwochen 8,33% Fr. 1.83.- (bei 5 Wochen 10,64 %)
Zuschlag dreizehnter Monatslohn 8,33% Fr. 1.83.-
Stundenlohn brutto: Fr. 26.30.-

Arbeitsbedingungen/Arbeitszeit:

Die normale wöchentliche Arbeitszeit darf 42 Stunden nicht überschreiten.

Ferien:

Der jährliche Anspruch auf bezahlte Ferien beträgt 4 Wochen, 5 Wochen nach zurückgelegtem 50. Altersjahr, 5 Wochen für Lehrtöchter und Angestellte bis zum 20. Altersjahr. In die Ferien fallende Feiertage werden nachgewährt.

13. Monatslohn:

Dieser bildet einen festen Lohnbestandteil. Umfasst das Arbeitsverhältnis nicht das ganze Kalenderjahr, ist er anteilsmässig auszurichten.

Qualifikationsgespräch:

Den Pharma-Assistentinnen und Pharma-Assistenten wird das Recht auf ein jährliches Qualifikationsgespräch gewährt.

Fortbildung:

Fortbildungsanlässe ausserhalb der betrieblichen Öffnungszeit werden wie folgt kompensiert: Für den Besuch von drei Veranstaltungen wird pro Kalenderjahr ein halber Freitag gewährt, für den Besuch von sechs Veranstaltungen anderthalb Tage.

Auskünfte für Pharma-Assistentinnen:

KVZ
Kaufmännischer Verband Zürich
Pelikanstrasse 18
Postfach 6889
8023 Zürich
Telefon 044 211 33 22
Fax 044 221 09 13
www.kvz.ch
E-Mail: info@kvz.ch

 

Mitgliederbereich

BenutzernamePasswort

Aktuell


Grosse Nachfrage der Bevölkerung nach Selbsttests

Nur wenige Stunden nach dem Start der Abgabe der Selbsttests in den Schweizer Apotheken war klar: Die Nachfrage der Bevölkerung ist gross. Allein im Kanton Zürich sind in den ersten sechs Stunden über 100'000 Selbsttests bezogen worden. Der erste Ansturm konnte von den 250 Apotheken des Kantons Zürich ohne nennenswerte Zwischenfälle bewältigt werden. Die Aktion läuft weiter und ist ein wichtiges Puzzleteil im Kampf gegen die dritte Welle der Pandemie. Speziell an den ersten Tagen ist mit Wartezeiten zu rechnen. Wir bitten schon heute um etwas Geduld.

> Mehr zum Thema Selbsttests

> Bericht TeleZüri am Starttag



Antigen- und PCR-Tests in 50 Zürcher Apotheken

50 Apotheken im Kanton Zürich bieten Corona-Schnelltests und/oder PCR-Tests an. Dafür nötig sind eine spezielle Ausbildung, die passende Infrastruktur und das nötige Material. Die Apotheken engagieren sich damit im Bereich Testing auf vielseitige Art und Weise im Kampf gegen die Pandemie. Je nach Nachfrage kann es zu Wartezeiten bei der Terminbuchung kommen.

> Testapotheke finden

> Mehr zum Thema Testing



Corona-Impfungen in Apotheken ab Mai

Die Corona-Impfungen im Kanton Zürich haben am 4. Januar 2021 begonnen. Beim Start im Zentrum für Reisemedizin, Spitälern, Heimen und ausgewählten Arztpraxen sind in einer ersten Phase Personen ab 75 Jahren sowie erwachsene Hochrisikopatienten zugelassen. Ab dem 29. März kann man sich online unter https://zh.vacme.ch/start registrieren. Nach einer kurzen Pilotphase werden Impfungen ab Mai auch direkt in den Apotheken möglich sein.

> Mehr zum Thema

> Factsheet Corona-Impfung Kanton Zürich



Jahresversammlung des AVKZ heisst alle Geschäfte gut

An der kurzfristig auf digital umgestellten Herbstversammlung des AVKZ sind alle Geschäfte gutgeheissen worden. Präsident Dr. Lorenz Schmid (Bild oben) konnte online rund 70 Mitglieder & Gäste begrüssen, weitere 20 vor Ort. Sämtliche Geschäfte wurden gutgeheissen. Für die kommenden drei Jahre gewählt wurden Vorstand, pharmaSuisse-Delegierte sowie die Mitglieder der Revision. Neu in den Verband aufgenommen werden konnten sieben Mitglieder. Alle Unterlagen sowie die Gesamtpräsentation finden sich im Mitgliederbereich unter Mitglieder/Herbstversammlung 2020.

> Zur Bildergalerie


Notfalldienst

ApoFon / Beratungsnummer Kanton Zürich ausserhalb der Ladenöffnungszeiten

Telefon 0900 55 35 55

CHF 1.50/Min. ab Festnetz