Aktion Sommerhitze - Apotheken des Kantons Zürich stehen der Bevölkerung mit Rat und Tat zur Seite

In den nächsten Tagen erreicht uns gemäss Wetterprognose eine erste Hitzewelle mit Temperaturen über 30 Grad. Gemäss den Erfahrungen der letzten Jahre stellt dies besonders ältere Menschen vor gesundheitliche Probleme. Die Apotheken des Kantons Zürich lancieren deshalb in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsdiensten der Stadt Zürich, der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich und dem Apothekennetz der Stadt Zürich nach 2019 zum zweiten Mal die Aktion Sommerhitze. Alle wichtigen Tipps und Informationen zum Thema Hitze sind ab sofort in den Apotheken erhältlich (Flyer im Anhang). Kurz zusammengefasst sind dies: Regelmässig trinken und leicht essen; Körper kühlen und erfrischen; Räume kühlen. Die Stadt Zürich betreibt zudem bis im September unter 044 412 00 60 ein Beratungstelefon zum Thema Hitze.

Kostenlos Trinkflasche mit Wasser nachfüllen

Die wichtigste Massnahme ist, regelmässig und genug zu trinken. Die Apotheken füllen deshalb gemäss dem Motto „Flasche leer? Hier H2O tanken" während der Sommermonate auf Nachfrage leere Trinkbehältnisse kostenlos mit Wasser auf. Dies hilft nicht nur gegen die Hitze, sondern leistet zudem einen Beitrag zum Umweltschutz, indem die Menge an Einwegflaschen und -behältnissen reduziert wird. Für Dr. Lorenz Schmid, Präsident Apothekerverband Kanton Zürich, ist die Aktion Sommerhitze eine typische Dienstleistung der Apotheken: „Leicht erreichbar und mit hoher Qualität helfen wir der Bevölkerung gerne bei Fragen zu Gesundheit, Krankheit und Prävention."

Bund, Kanton und Stadt Zürich aktualisieren ihre Hitzeinformationen laufend, diese finden sich über folgende Links:

> Kanton Zürich

> Stadt Zürich

> Bund

Mitglieder finden die Unterlagen, digitalen Vorlagen und das Merkblatt für Fachpersonen zur Aktion Hitze im Mitgliederbereich von avkz.ch unter Mitglieder/Aktion Hitze.

 

 

Mitgliederbereich

BenutzernamePasswort

Aktuell


Covid-Impfstart in 160 Apotheken

Am 5. Mai sind im Kanton Zürich 160 Impfapotheken in die Kampagne gegen Covid-19 eingestiegen. Zum Start werden 36'000 Erstimpfungen verabreicht. Sobald mehr Impfstoff verfügbar ist, beträgt die volle Kapazität rund 72'000 Impfungen pro Monat, 2400 pro Tag. Mit der Freigabe der Covid-Impfung ab 16 Jahren sind die Termine rasch ausgebucht. Bitte buchen Sie ausschliesslich auf der offiziellen Impfplattform VacMe und rufen Sie nicht direkt in den Apotheken an. 

> Mehr zum Thema



Grosse Nachfrage der Bevölkerung nach Selbsttests

Nur wenige Stunden nach dem Start der Abgabe der Selbsttests in den Schweizer Apotheken war klar: Die Nachfrage der Bevölkerung ist gross. Allein im Kanton Zürich sind in den ersten sechs Stunden 100'000 Selbsttests bezogen worden. Der erste Ansturm konnte von den 250 Apotheken des Kantons Zürich gut bewältigt werden. Die Aktion läuft weiter und ist ein wichtiges Puzzleteil im Kampf gegen die dritte Welle der Pandemie. Aber: Auch bei einem negativen Selbsttest müssen die gängigen Hygiene- und Abstandsregeln weiter eingehalten werden.

> Mehr zum Thema Selbsttests

> Bericht TeleZüri am Starttag



Antigen- und PCR-Tests in 60 Zürcher Apotheken

60 Apotheken im Kanton Zürich bieten Corona-Schnelltests und/oder PCR-Tests an. Dafür nötig sind eine spezielle Ausbildung, die passende Infrastruktur und das nötige Material. Die Apotheken engagieren sich damit im Bereich Testing auf vielseitige Art und Weise im Kampf gegen die Pandemie. Je nach Nachfrage kann es zu Wartezeiten bei der Terminbuchung kommen.

> Testapotheke finden

> Mehr zum Thema Testing


Notfalldienst

ApoFon / Beratungsnummer Kanton Zürich ausserhalb der Ladenöffnungszeiten

Telefon 0900 55 35 55

CHF 1.50/Min. ab Festnetz